Röntgenuntersuchung des Magens:

Es handelt sich bei dieser Untersuchung um eine radiologische Darstellung des Magens mit Kontrastmittel (Bariumsulfat) in Verbindung mit Luft (so genannte Doppelkontrastdarstellung). Um der Kontraktion des Magens entgegenzuwirken, wird die Magenmuskulatur durch die intravenöse Injektionen eines krampflösenden Medikamentes (Butylscopolaminiumbromid, z.B. BuscopanⓇ) entspannt. Zusätzlich zu dem Kontrastmittel wird Brausepulver verabreicht, welches die nötige Gasbildung im Magen ermöglicht. Es werden Röntgenaufnahmen in mehreren Positionen angefertigt.

 

Zur Untersuchung kommen Sie bitte nüchtern (bitte auch nicht rauchen!).

Terminvereinbarung erforderlich!